News:

Melderekord beim Hamburger Jugendsegler Treffen

Zum gestrigen Meldeschluss standen insgesamt 81 Boote mit knapp 180 Seglerinnen und Seglern auf den Meldelisten. Die Klassen Pirat und Teeny präsentieren sich mit großen Feldern bei ihrem Comeback.

50 Jahre und immer noch attraktiv, so zeigen sich die Landesmeisterschaften im Rahmen des Jugendsegler Treffen in Hamburg. Mit 81 Meldungen in fünf verschiedenen Bootsklassen ist die Regattaserie am 25. + 26. Mai eine der größten ihrer Art in Deutschland. „Mit diesen überragenden Zahlen haben wir nicht gerechnet, aber so zeigt sich das unsere gute Arbeit in den letzten Jahren sich rumgesprochen hat“ kommentiert Christoph Nadolny als Vorsitzender der Hamburger Seglerjugend die Meldezahlen.

Neben den etablierten 420er und Laser Radial Jollen sowie den traditionellen Jugendwanderkuttern kehren in diesem Jahr die Zweihand-Jollen Pirat und Teeny zurück auf die Alster.

Zum 50. Jubiläum der Regattaserie haben sich die Organisatoren einige Besonderheiten ausgedacht. Kurzwettfahrten zum Abschluss an Samstag und Sonntag um attraktive Preise, großes Regattaessen und „Public Viewing“ des Finales der Champions League gehören zu dem Hauptprogramm.

Hinzu kommt noch eine große Veranstaltung mit allen ehemaligen Jugendlichen, die mit den Aktiven zusammen das Jubiläum feiern sollen.

„Es wird für alle Helfer und Organisatoren eine sehr aufwendige Veranstaltung, aber es scheint sich für alle zu lohnen. Alle sind sehr gespannt und in großer Erwartung auf zwei spannende und aufregende Tage!“ ergänzt Organisationsleiter Miklas Meyer.

PRESSEMITTEILUNG als pdf-Datei: PM03-13_Hamburg Jugendsegler Treffen