News:

Informationen zum Coronavirus (COVID-19)

Das Coronavirus (COVID-19) breitet sich in Deutschland und überall rasant aus. Die gesamte Gesellschaft ist gefordert, die Ausbreitung der Viren zu verlangsamen. Wir empfehlen daher den kompletten Sportbetrieb ebenso wie Teilnahme an auswärtigen Trainings- und Regattaveranstaltungen vorübergehend einzustellen. Die Sicherheit und Gesundheit aller haupt- und ehrenamtlichen Mitarbeitenden, aller Sportlerinnen und Sportler und weiteren Beteiligten haben für uns höchste Priorität.

Der Hamburger Segler-Verband hat alle anstehenden Kadermaßnahmen abgesagt und wird rechtzeitig über die Wiederaufnahme des Sportbetriebs befinden.

Die Empfehlung der Deutschen Seglerjugend (DSV) findet ihr hier:

Darüber hinaus hat die Behörde für Gesundheit und Verbraucherschutz eine Allgemeinverfügung veröffentlicht in der es unter Punkt 6 heißt:
Der Sportbetrieb auf und in allen öffentlichen und privaten Sportanlagen ist untersagt. Dies gilt sowohl für Sportanlagen im Freien als auch in geschlossenen Räumen (z. B. Fußball- und Tennishallen, Schießstände usw.) sowie für so genannte Indoorspielplätze.
Ausnahmen hiervon, insbesondere für die Kaderathletinnen und -athleten, können in besonders begründeten Einzelfällen durch schriftliche Genehmigung des Landessportamts der Behörde für Inneres und Sport zugelassen werden. Die Behörde für Gesundheit und Verbraucherschutz ist fachlich zu beteiligen.

Diese Allgemeinverfügung gilt zunächst bis einschließlich 30. April 2020. 

Auf dieser Basis beobachten wir derzeit die Lageentwicklung und hoffen natürlich, das wir alle so schnell wie möglich zum Regelbetrieb zurückkehren können. Daher haben wir derzeit noch keine Entscheidung über die Durchführung des Hamburger Jugendsegler Treffens am 09./10. Mai getroffen.

Weitere Infos noch Infos findet Ihr auch beim DSV und beim Hamburger Sportbund.

Bleibt gesund!