Junioren im Segelsport:

Entwicklung – Start 2015

Auf dem 21. Jugendseglertreffen des DSV in Hachen 2015 wurde das Projekt Junioren im Segelsport angestoßen. Der Arbeitskreis V erarbeitete dort das Thema „18 und kein Kader – wie kann ich weiter segeln? Wer unterstützt und fördert mich? Struktur im Segelsport“. Das Ergebnis ist hier zu finden.

Der AK V erarbeitete darüber hinaus noch folgende Empfehlung an das Jugendseglertreffen:

„Das 21. Jugendseglertreffen in Hachen empfiehlt dem Jugendsegelausschuss (JSA), beim Deutschen Segler Verband e.V. (DSV) darauf hinzuwirken, die Gruppe der Junioren beim DSV zu definieren (Empfehlung, adäquat zur Regelung junger Erwachsene im SGB 8), Strukturen zu schaffen und Maßnahmen vorzuschlagen, um die Junioren aktiv an den Segelsport zu binden. Somit wird der JSA gebeten, in geeigneter Weise darauf hinzuwirken, dass der DSV entsprechende Maßnahmen und Strukturen für die Landesseglerverbände und Vereine empfiehlt. Der JSA wird weiterhin gebeten zu prüfen, ob für eine Förderung der Altersgruppe der Junioren eigene Strukturen möglich sind oder inwieweit die Altersgruppe der Junioren an den JSA angegliedert werden muss.

Begründung: Nach Beendigung des Jugendalters sind die Junioren im DSV strukturell nicht explizit organisiert. Die Junioren sehen sich nach dem Abschluss der Schulausbildung mit einer großen Planungsunsicherheit (örtlich, zeitlich, finanziell) konfrontiert. Auf diese Weise gehen den Vereinen jährlich zunehmend mehr hochmotivierte Seglerinnen und Segler verloren. Diese Junioren haben in den Vereinen oftmals als Jugendliche eine intensive Ausbildung genossen. Das dabei vermittelte und erworbene Wissen bleibt dem System des organisierten Segelsports somit nicht nachhaltig erhalten. Die enge Bindung zwischen Junior und Verein, welche sich primär in der Jugendphase ausgeprägt hat, muss in der Übergangsphase zum Erwachsenenbereich fortgeführt werden können. Durch die Schaffung einer gezielten Juniorenstruktur kann der DSV dazu beitragen, diese wichtige Altersgruppe in den Fokus zu rücken, in der Hoffnung, dass die strukturellen Veränderungen von den Landesverbänden und Vereinen übernommen werden, um die Junioren an den Segelsport zu binden.“

Die Empfehlung des Arbeitskreises V wurde einstimmig vom Jugendseglertreffen angenommen. Dies kann im Protokoll-JST-2015 nachgelesen werden.

Arbeit des JSA und Beschluss des JST (2015-2017)

Nachfolgend befasste sich entsprechend der Empfehlung eine eingesetzte Arbeitsgruppe des Deutschen Jugendsegelausschuss (JSA) mit der Thematik „Junioren im Segelsport“. Schlussendlich folgte der JSA der Empfehlung von Arbeitsgruppe und JST 2015. Auf dem nächsten JST 2017 im Leipzig wurde daraufhin die Beschlussvorlage Junioren im Segelsport einstimmig angenommen. (Nachzulesen im Protokoll-JST-2017)

Daraus geht hervor: 

  1. Der DSV möge eine Gruppe „Junioren“ entsprechend den Begriffsbestimmungen des
    § 7 SGB VIII (Sozialgesetzbuch – Achtes Buch „junger Mensch“) definieren („wer noch nicht 27 Jahre alt ist“) und den Eintritt in diese Gruppe mit dem Ende des DSV-Jugendalters (derzeit 19 Jahre) festlegen.​
  2. Der JSA möge darauf hinwirken, den Bereich der Junioren im DSV auf der Verwaltungs-  und Organisationsebene entsprechend dem Bereich der Jugend zu ordnen, die Zuständigkeit des Bereichs Jugend auf den Bereich der Junioren zu erweitern und eine entsprechende Änderung der diesbezüglichen Regelungen zu erwirken und – soweit erforderlich – dem Jugendseglertreffen 2019 zur Beschlussfassung vorlegen
  3. Der JSA möge darauf hinwirken, dass die Punkte 1 und 2 auch auf der Ebene der Landesverbände umgesetzt werden.​

Fortsetzung der Arbeit der JSA-Arbeitsgruppe (seit 2017)

Derweil erarbeitet die Arbeitsgruppe der JSA „Junioren im Segelsport“ eine Änderung der Jugendordnung und den entsprechenden Antrag dazu. Der Änderungsantrag soll dem Jugendseglertreffen 2019 in Hamburg zu Abstimmung vorgelegt werden.

Die Überarbeitung der DSV-Jugendordnung orientiert sich an der Ordnung der Deutschen Sportjugend. Darin ist festgehalten, dass junge Menschen bis zum Abschluss des 27. Lebensjahres dem Bereich Jugend zuzuordnen sind.

Der DSV JSA will entsprechend der Beschlussvorlage an Handreichung „Jugendordnung“ für Vereine und Landesverbände erarbeiten. Der Hamburger Jugendsegelausschuss arbeitet daraufhin, einen Antrag zur Änderung der Jugendordnung für die Jahreshauptversammlung 2018 zu erarbeiten. Dieser wird im Herbst 2018 kommuniziert.

Als Ansprechpartner steht Landesjugendobmann Miklas Meyer zur Verfügung, der das Thema im DSV-JSA als Mitglied der Arbeitsgruppe „Junioren im Segelsport“ betreut.