News:

52. Hamburger Jugendsegler Treffen

Licht und Schatten auf der Außenalster! Von Regen und dichten Wolken bis zu Sonnenschein bot die Hamburger Außenalster eine spannende Grundlage für die Landesjugend- und jüngstenmeisterschaften 2015. Gekommen sind 162 Seglerinnen und Segler mit 79 Jollen und drei Jugendwanderkuttern. In sechs Wettfahrten ermittelten sie unter Wettfahrtleiter Thorsten Paech (BSC) ihre neuen Titelträger.

Das 52. Hamburger Jugendsegler Treffen war wieder eine Mammutaufgabe für die Veranstalter um Landesjugendobmann Miklas Meyer (NRV) und seine 20 Helfer aus zahlreichen Hamburger Vereinen. „Wir hatten alle Hände voll zu tun um den Seglerinnen und Seglern eine perfekt organisierte Veranstaltung zu bieten. Dazu gehört heute nicht nur die reine Arbeit auf dem Wasser, sondern die Unterstützung aller Teilnehmer vom ersten bis zum letzten Moment an“ so der Landesjugendobmann. So gehört es zum gewöhnlichen Ablauf schon bei der Ankunft der Boote auf den Trailern mit anzufassen oder an Kran und Sliprampe kräftig mit anzupacken.

Auf dem Wasser erwarte die Teilnehmer anspruchsvolle Bedingungen. War es am Samstag der stark drehende Wind von 3-4 Beaufort gemeinsam mit immer wieder kehrenden Schauern bot der Sonntag gleich noch eine Windstärke mehr mit einem kalten, feuchten morgen und Sonne am Mittag.  So war für alle sicherlich etwas dabei und für den einen oder anderen Jüngstensegler am Sonntag ein wenig zu viel.

Schlussendlich konnten alle geplanten Rennen absolviert werden, fünf bei den Jugendwanderkuttern und sechs Wettfahrten bei den anderen vier Jollenklassen.

Dabei siegte in der Teeny – Klasse Charlotte Henkel gemeinsam mit Lena Leiers (HSC/SVMG) mit einer fast makellosen Serie von vier Siegen und je einem zweiten und dritten Platz. Auf Rang zwei beendete Jan-Lukas Mogck mit Julian Mundt (beide HSC) vor den dritten Stefan Schmidt/Timo Wacke (SVSS/GSC) die Serie. In der 420er – Klasse mussten Mats Krüger und Moritz Jung (MSC) nach einer perfekten Serie aus drei Siegen in drei Rennen am Samstag den nahen Sieg am Sonntag dann doch noch hart erkämpfen. Schlussendlich gewannen sie knapp mit zwei Punkten Vorsprung vor ihren Clubkameraden Tom Luis Schönfeldt / Casper Miebach den Titel.

In der Einhand-Klasse Laser Radial feierte der NRV ein überragendes Team Ergebnis mit sieben Seglern auf den ersten sieben Plätzen. Die Nase vorne hatte am Ende Nikolas Claussen mit vier Punkten Vorsprung auf Leonhard Hanisch und weiteren sechs Punkten auf Philipp Roitsch. Die Piraten-Klasse wurde von Jonas Hentschel und Justus Klemme (SVWS) dominiert. Sie feierten in den ersten fünf Rennen fünf Siege und konnten sich das finale Rennen sechs schon von Land aus anschauen. Rang zwei belegten ihre Clubkameraden Yannik Gohla / Lars Bostelmann vor Willem Van der Wal / Patrick Stadler (TSC).

Die Jugendwanderkutter kamen in diesem Jahr leider nur mit drei Schiffen auf die Alster. Überlegen gewonnen hat die Mannschaft der „Neumühlen“ von der SVAOe, welche die ersten vier Wettfahrten gewinnen konnte und die letzte Wettfahrt aufgrund eines Schadens nicht mehr Segeln konnte. Auf Rang zwei folgte ihr die „Finke“ (TUSF) vor der „Möwe“ (SCOe).

„Wir danken allen Seglerinnen und Seglern für ihr zahlreiches erscheinen und freuen uns auf ein Wiedersehen in 2015“ schloss Miklas Meyer die Siegerehrung ab. Die Organisatoren ziehen gemeinsam ein positives Fazit für eine gelungene Veranstaltung. Dank gilt auch der großartigen Unterstützung durch den Partner „Hanseboot“ und dem Gastgeber „Hamburger Segel-Club“ sowie allen Helferinnen und Helfern.

Ergebnisse:

420er: Endergebnis
Laser-Radial: Endergebnis
Piraten-Klasse: Endergebnis
Teeny-Klasse: Endergebnis
Jugendwanderkutter: Endergebnis